Tabledance oder bartop tanzt , ist typischerweise ein erotischer Tanz durchgeführt in (oder auf) einen Gönner Tisch, im Gegensatz zu auf einer Bühne. In einigen Jurisdiktionen kann ein Tabledance eine Alternative zu einem Lap Dance darstellen , da die Gesetze exotische Tänzer davon abhalten, mit Kunden in Kontakt zu treten. Zum Beispiel wird in Waterloo, Ontario , ein Tischtanz auf einer kleinen tragbaren Plattform gespielt, die die Tänzerin zu den Tischen der Gäste führt. [1]

Betriebe

Ähnlich ist der Bartop-Tanz , der zur Unterhaltung der an der Bar Sitzenden aufgeführt wird. Der Film Coyote Ugly läutete eine Modeerscheinung ein. In der gleichnamigen Bar in New York City haben mehrere Lokale in der Stadt (zB Coyote Ugly , Hogs and Heifers , Red Rock West Saloon, Doc Holliday’s Saloon) aktiv Frauen dazu ermutigt, an die Bar zu springen und zu tanzen „Alles geht“ Atmosphäre. Hogs and Heifers ermutigt die Tänzer, ihren Büstenhalter von der Decke hängen zu lassen, um an ihren Tanz zu erinnern. Bei vielen Veranstaltungen und Einrichtungen ist Tischtanz jedoch verboten.

Tischtanz von Gönnern (sowohl männlich als auch weiblich) wurde in New York häufiger, nachdem die Durchsetzung der Kabarett-Lizenzen der Stadt (erforderlich für Tanzeinrichtungen) um die Zeit der Wahl von Bürgermeister Michael Bloomberg im Jahr 2001 gelockert wurde . Die Hilton-Schwestern, Paris und Nicky, waren angeblich ständige Tischtänzer, aber Nicky erklärte, dass sie nur auf den Banketten tanzen . In einem anderen Restaurant wurden Kim Cattrall , Candace Bushnell und Patricia Duff zusammen am Tisch gesehen. Die Erklärungen reichten von Spaß bis hin zu Gesehenwerden. [2]

Andere Formen

Eine andere Form der Tabelle Tanz wird bei traditionellen Veranstaltungen wie in praktiziert brasilianischen , europäischen und australischen Karneval , in deutschen Bierzelte während Oktoberfest und bei ähnlichen Veranstaltungen. Diese Art von Tischtanz ist jedoch nicht erotischer Natur. Da dieser Tanz oft zu Unfällen führt, besonders wenn er von betrunkenenPersonen ausgeführt wird oder wenn Tische zusammenbrechen, ist es bei vielen Veranstaltungen verboten, aber das Tanzen auf Stühlen oder Bänken ist immer noch erlaubt.

Siehe auch

  • Burleske
  • Erotisches Tanzen
    • Go-go tanzen
    • Schoßtanz
  • Rechtlicher Status von Striptease

Referenzen

  1. Hochspringen^ Pender, Terry (12. Februar 2008). „Tischtanzen hier um zu bleiben“ . v Der Datensatz (Waterloo-Region) . Abgerufen 2008-02-24 .
  2. Hochspringen^ Bob Morris (11. August 2002). „Das Alter der Dissonanz; Tabletoping Exuberance“ . Die New York Times . Abgerufen 2008-02-25 .