MindGeek ist ein in Luxemburg ansässiges Privatunternehmen, das sich hauptsächlich auf Webdesign konzentriert . [4] Der Hauptsitz befindet sich in der Stadt Luxemburg mit Büros in Hamburg, London, Los Angeles, Houston, Miami, Montreal und Nikosia. [3]

MindGeek besitzt und betreibt viele populäre [5] pornografische Websites, darunter die Video-Sharing-Dienste Pornhub , RedTube und YouPorn , sowie die Erwachsenen-Filmproduzenten Brazzers , Digital Playground , Men.com , Reality Kings und Sean Cody . [6]

Geschichte

Ursprünge und frühe Geschichte

In den späten 1990er Jahren in Deutschland geborenen Fabian Thylmann erstellt NATS (Next-Generation Affiliate – Tracking – Software), die für die Vermarktung von Pornografie auf verschiedene Websites verwendet wurde. [7]Im Jahr 2006 verkaufte Thylmann seine Anteile an dem Unternehmen, das NATS kontrollierte, und nutzte den Erlös, um die Website von Privat Amateure zu erwerben. [8]

Zwischen 2006 und 2010 kaufte Thylmann drei weitere Websites; MyDirtyHobby , Webcams und Xtube . [4] Der Domain-Name manwin.com wurde erstmals im August 2007 registriert. [9]

Übernahme von Mansef und Webcams

Im März 2010 kaufte Fabian Thylmann die Vermögenswerte von Mansef und Interhub, Besitzer von Porno-Assets wie Brazzers und Pornhub, und änderte den Namen des Unternehmens in Manwin. [4] [10] Thylmann kaufte auch WebCams.com in einem separaten Geschäft während der gleichen Zeit. [11]

Manwin erhält Wall Street Darlehen von Colbeck Capital

Der erwachsene Blogger und Journalist Mike South berichtete, dass Manwin 168 Millionen Dollar von der Fortress Investment Group bekommen hatte , die sich als Teil eines größeren Kredits erwies, der von Colbeck Capital finanziert wurde. Fox Business News berichtet darüber im März 2013. [12]

MindGeek entstand durch Fusion mit RedTube und Management Buyout

Im Oktober 2013 verkaufte Thylmann seinen Anteil an Manwin an die Geschäftsleitung des Unternehmens, [13] und später im selben Monat wurde der Firmenname in Mindgeek geändert. [14] Dies geschah, als Manwin und Redtube , eine sehr große Porno-Tube-Site, die nicht in ihrem Netzwerk war, zusammengelegt wurden. Frühere Geschichten tauchten auf, dass Manwin RedTube erlangte, aber als Nachrichten über die Größe der Abmachung hinausbrachen, war es klar, dass RedTube zu Manwin verschmolzen wurde und, zusammen mit Manwins Management Buyout, einen neuen pornographischen Moloch namens Mindgeek schuf. [15]

Links zu Insider-Handelsuntersuchungen

Im März 2013 wurden Mitglieder des Senior Management-Unternehmens von Mindgeek zusammen mit dem CEO des Gaming-Technologie-Giganten Amaya Inc. und verschiedenen seiner eigenen leitenden Angestellten und Interessengruppen zitiert . Die Quebec Market Authority , die Marktregulierungsbehörde der Provinz, die der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC in etwa gleichwertig ist , untersuchte Amayas Führungskräfte für den Handel mit privilegierten Informationen. Den Vorwürfen zufolge haben einige Führungskräfte von Mindgeek vom Informationsverlust profitiert, obwohl sie keine wichtigen Akteure im Insiderhandel waren. [16]

Timeline von Akquisitionen, Wachstum und Partnerschaften von Manwin und Mindgeek

Juni 2010
Manwin eröffnete die Video-Sharing-Website Videobash.com (die inzwischen nicht mehr existiert). [4]
September 2010
Manwin erwarb EuroRevenue, das verschiedene Nischenpornographieseiten besaß. [17]
November 2010
Manwin hat Celebrity News Website Celebs.com (jetzt nicht mehr existierend) vorgestellt. [4]
Dezember 2010
Manwin ging eine Partnerschaft mit Wicked Pictures ein, um die Bezahlseiten von Wicked Pictures zu verwalten. [18]
Mai 2011
Manwin erwarb die pornografische Video-Sharing-Website YouPorn . [19]
Juni 2011
Manwin hat alle mit Erwachsenen verbundenen Vermögenswerte von Carsed Marketing Incorporated gekauft, einschließlich Twistys , Twistys Cash Partnerprogramm, GayTube, SexTube und TrannyTube. [20]
Juni 2011
Manwin erschuf 3DXSTAR in einer Partnerschaft mit Funky Monkey Productions. [21]
November 2011
Manwin wurde ein operativer Partner von Playboy und leitete das Online- und Unterhaltungsgeschäft der Marke Playboy Plus Entertainment, das eine Reihe von Fernsehkanälen und Online-Diensten in Großbritannien und Benelux betreibt. [22] Playboy CEO Scott Flanders später beschrieben das Geschäft als „der größten Fehler , den ich bei der Firma gemacht habe“ , [23] sagen , dass „Playboy Verein nicht mit dem Sein in dem Sex-Akt Geschäft haben sollte.“ [23] Im Frühjahr 2014 übernahm Playboy die Kontrolle über Playboy.com „zu erheblichen Kosten“, [23] obwohl Mindgeek weiterhin die Kontrolle über Playboy TV und Playboy Plus behielt und Mindgeek weiterhin die Spice TV-Kanäle besitzt, die ebenfalls gekauft wurden vom Playboy. [23]
November 2011
Manwin hat Legendary Stats ins Leben gerufen, ein Service, der mehrere Affiliate-Programme aggregiert und auf Affiliate-Site-Betreiber mit großem Traffic-Volumen abzielt. [24]
Januar 2012
Manwin unterzeichnete einen Vertrag, um die Vermögenswerte des amerikanischen pornografischen Filmstudios Digital Playground zu erwerben. [25]
April 2012
Die RK Netmedia Inc. aus Manwin und Miami hat eine von Manwin und Reality Kings gemeinsam mit der österreichischen Wettbewerbsbehörde genehmigte Fusionsmeldung eingereicht . [26] Im September 2012 schloss Manwin die Übernahme ab. [27] Unternehmensdokumente zeigen, dass RK Holdings nach dem Deal im Herbst dem Unternehmen Manwin Content RK in Dublin das Recht gab, Tausende seiner Pornofilme zu nutzen. [28]
Juni 2012
Manwin lanciert Babes.com für sein „Glamcore“ -Netzwerk. [29]
Juli 2013
Manwin hat eine Fusionsmeldung mit der österreichischen Wettbewerbsbehörde eingereicht, um RedTube.com zu erwerben. [30] Im Sommer 2013 erwarb Manwin / Mindgeek alle RedTube-Liegenschaften von Bright Imperial Ltd. aus Hongkong für eine nicht genannte Summe. [31] Im Dezember 2013 wurde der Domainname RedTube8.xxx nach einem Markenstreit auch an MindGeek übertragen. [31]
Dezember 2014
MindGeek gab bekannt, dass sie einen Deal zur Verwaltung der Online-Assets von Really Useful Ltd. unterzeichnet haben, von denen einige die Websites BDSM.xxx, Casting.xxx, Czech.xxx, DaneJones.com, FakeAgent.com, FakeTaxi.com und Lesbea enthalten. com, MassageRooms.com, Reife.xxx, Mom.xxx, Orgasms.xxx, PublicAgent.com, PublicSex.xxx, Teen.xxx und Tubes.xxx. [32]
April 2015
Playboy Plus und M7 Group haben eine Partnerschaft zur Einführung von Reality Kings TV in Benelux und Zentral- und Osteuropa für Satelliten-TV-Dienste geschlossen. [33]
Mai 2015
Mindgeek unterzeichnete einen Vertriebsvertrag mit Pulse Distribution, einem der größten Vertreiber von Erwachsenenunterhaltung, um Inhalte von Mindgeeks Filmstudios zu verteilen, darunter Inhalte von Brazzers und Digital Playground sowie DVDs von Babes.com, Men.com, Mofos und Reality Kings. [34]
Oktober 2015
MindGeek erwarb ExtremeTube, [35] SpankWire, [35] KeezMovies, [36] aber im Oktober 2015 wurden diese Websites an Glorious Holdings Investment verkauft. [37] [ zusätzliches Zitat benötigt ] . Diese Seiten sind in einem Netzwerk mit dem Namen Spankwire Sites in ähnlicher Weise wie das PornHub Network verlinkt.

Erwachsenenindustrie

Im Jahr 2013 beschrieb die Nachrichten-Website der Erwachsenenindustrie XBIZ MindGeek als „den weltweit größten Betreiber von Erotik-Entertainment“, [13] [38] und ein Sprecher von Manwin, der 2013 mit der Irish IndependentZeitung gesprochen hat, erklärte, dass sie „eine von die fünf größten Bandbreitenverbraucher der Welt „. [39]

Es wurde berichtet, dass die Dominanz von MindGeek in der Online-Pornographie aufgrund der monopolistischen Macht, die sie aus dem Besitz von Produktions- und Vertriebsmöglichkeiten haben, negative Ergebnisse haben kann. [6]

Pornhub-Netzwerk

Das „Pornhub Network“ ist ein Netzwerk von Web 2.0- Websites, die über Mindgeeks PornMD- Suchmaschine zugänglich sind . [40] Mindgeek besitzt und betreibt alle Websites im Pornhub-Netzwerk [41] , zu denen GayTube, [20]Peeperz, [36] PornIQ (von Pornhub), [42] PornMD, [43] Pornhub [41] gehören. [35] RedTube [41] [35] Thumbzilla, Tube8, [35] und YouPorn . [41] [35]

Die drei höchsten Ranglisten im Pornhub-Netzwerk sind Pornhub, RedTube und YouPorn. Im November 2013 wurde berichtet , dass Pornhub über 1 Milliarde Besucher pro Monat hat, [44] und ein Artikel Dezember 2014 in Adweekheißt es, dass Pornhub 50 Millionen tägliche Besucher. [45] Pornhub.com erzielt bei Alexa Global Rang 72 (Stand: 19. Dezember 2014). [46]

Laut TrafficEstimate.com generiert Redtube.com über 90 Millionen Besuche pro Monat, [47] und YouPorn.com generiert fast 80 Millionen Besuche pro Monat [48] (basierend auf den Daten für 30 Tage bis Mitte November 2014. Daten für Pornhub.com war nicht bei TrafficEstimate verfügbar). YouPorn behauptet, dass ihr Partnerprogramm 400 Inhaltsanbieter hat, die teilnehmen. [49]

Pornografie für mobile Geräte

MindGeeks Websites für mobile Pornografie verarbeiten jeden Tag Millionen von Besuchen in Nordamerika, [50] [51] sie erhielten 2012 den „Future Mobile Award für mobile Adult Services“ von Juniper Research. [52] [53] [54]

Pornographische Filmstudios

Mindgeek besitzt das pornografischen Film Studios Babes.com, [29] Brazzers , Digital Playground , Reality King , Twistys , [55] und Men.com, [56] [57] sie verwalten die Websites von Wicked Pictures , [58] und wirklich Useful Ltd., [32]und sie gründeten 3DXSTAR in Partnerschaft mit Funky Monkey Productions. [21] Mindgeek verwaltet auch die Online – und Fernsehaktivitäten von Playboy (obwohl sie Playboy.com nicht mehr verwalten, [23] siehe Abschnitt über die Geschichte oben). [58]Im Januar 2014 erklärte ein Mindgeek-Mitarbeiter, dass er eine Android-App für den Chromecast Digital Media Player von Google sowie eine App für Smart-TV-Geräte von Panasonic entwickelt habe, die das Streamen von Playboy.tv- Inhalten ermöglichen würde . [59] Der Plan, eine Chromecast-App zu veröffentlichen, erwies sich im Februar 2014 als undurchführbar, als Google ursprünglich die Nutzungsbedingungen für Chromecast-App-Entwickler veröffentlichte. Darin hieß es: „Wir erlauben keine Inhalte, die Nacktheit, grafische Sexakte enthalten. oder sexuell explizites Material. “ [60]

Realitätspornografie

Mindgeek besitzt die Realität Pornographie (kommerzielle Pornografie , die emuliert Amateurpornographie ) Video – Websites Mofos, [43] MyDirtyHobby , [43] Sextube , [20] und Webcams. [43]

Globale Alexa-Rangliste

Alexa Rang [5]
(25 Februar 2017)
Domain
40 pornhub.com
194 redtube.com
236 youporn.com
464 tube8.com
950 brazzers.com
1996 pornmd.com
2681 thumbzilla.com
3165 realitykings.com
4046 mydirtyhobby.com
6685 seancody.com
7010 men.com
7197 digitalplayground.com
7822 mofos.com
11786 babes.com
15770 gaytube.com
20100 twistys.com
129450 peeperz.com
165440 sextube.com
169348 porniq.com
248961 webcams.com

Werbung

Mindgeek bewirbt Werbeanzeigen auf ihren Websites über ihr TrafficJunky-Werbenetzwerk und andere Websites, die täglich Milliarden von Anzeigenimpressionen erhalten. [61]

Pornhub (das Mindgeek [41] gehört ) hat mehrere eigene Werbekampagnen durchgeführt, darunter eine Plakatwand am Times Square , eine Produktplatzierung im Film Don Jon und eine Baumpflanzkampagne. [45] [62] Laut dem Vizepräsidenten von Pornhub, Corey Price (der im Dezember 2014 kommentierte), wollen Pornhub Pornos machen „etwas, das akzeptabel ist, darüber zu reden“, [45] was Pornhub wahrscheinlich zugute kommen würde, da laut Price „es immer noch tabu ist [auf X-bewerteten Seiten wie Pornhub zu werben]“. [45]Im Oktober 2013 berichtete die Medien- und Marketingpublikation Digiday, dass Pornhub auf der Pornhub-Website bereits Anzeigen für verschiedene Mainstream-Produkte gezeigt hat, einschließlich Werbung für Filme, Musikacts, Antiviren-Software und einen Nahrungsmittellieferdienst, obwohl die meisten Werbungen waren immer noch im Zusammenhang mit Erwachsenen. [63]

Malvertising

Es wurde im April 2013 berichtet, dass Besucher von einigen der weltweit beliebtesten (nach Alexa Rang) Pornographie-Sites riskierten, dass Malware durch bösartige Werbung Dritter auf ihren Maschinen installiert wurde. [64] [65]Die Behauptungen wurden von Sicherheitsforscher [66] Conrad Longmore, der einen Blog schreibt über Malware, Spam und Betrügereien gemacht. [67] Longmore Zahlen wurden unter Verwendung gesammelt Google Safe Browsing Diagnostics , [68] , die auf Websites für schädliche Inhalte sehen, und die Statistik für zwei Standorte; xHamster und Pornhub wurden von BBC News veröffentlicht. [64]Der BBC-Artikel gab an, dass basierend auf Longmores Forschung 5% der Seiten auf xHamster (die nie Mindgeek / Manwin gehörte) und 12,7% der Seiten auf Pornhub Malvertising enthielten . [64] MindGeek (zu dieser Zeit immer noch Manwin genannt) sagte in einer Erklärung, dass ihre eigenen Zahlen zeigten, dass 0,003% der Anzeigen, die sie in dem Zeitraum, in dem die Longmore-Daten gesammelt wurden, enthielten Malware enthielten, und sie sagten, dass die Anzeigen sie bedienen überwacht auf Malware und Malware wird sofort entfernt. [64]

Im Juli 2013 gab Manwin bekannt, dass sie eine Vereinbarung mit dem Online-Sicherheitsanbieter RiskIQ getroffen haben, um Anzeigen von Drittanbietern in ihrem TrafficJunky-Werbenetzwerk zu scannen, bevor sie in Betrieb gehen, und weiterhin Anzeigen auf Malware zu überwachen, sobald sie online sind. [61]

Alterskontrollen und Kinderschutz

ASACP

Mindgeek ist seit 2011 Platin-Sponsor der ASACP ( Association of Sites Advocating Child Protection ). [69] ASACP ist eine amerikanische gemeinnützige Organisation, die sich gegen Kinderpornografie einsetzt und durch die Bereitstellung von das RTA-Label („Restricted to Adults“), das von Webmastern von Websites für Erwachsene implementiert werden kann. [70]

Altersverifikation in Großbritannien

Im Mai 2015 schloss Mindgeek die Gespräche mit der Digital Policy Alliance [71] angesichts der Zusage der konservativen Partei (die 2015 die britischen Parlamentswahlen 2015 gewann), britische Internetanbieter zu verpflichten, den Zugang zu hardcore pornografischen Websites zu sperren Altersbeschränkungen nicht durch die Verwendung nachweisbarer Alterskontrollen umsetzen. [72]

Die Digital Policy Alliance wird von Unternehmen der digitalen Technologie finanziert und informiert Parlamentsmitglieder im Vereinigten Königreich und in der EU über politische Fragen, die sich auf Online- und digitale Technologien auswirken. [73] Die Datenschutzbehörde hat eine Arbeitsgruppe, die Altersverifikationsmethoden entwickelt, mit denen die erwarteten neuen Gesetze eingehalten werden können. [74] [75]

Als die Gesetzesänderung im März 2014 von der britischen Video-on-Demand-Co-Regulierungsbehörde ATVOD gefordert wurde, sagte Mindgeek in einer Stellungnahme an die BBC: „Die beste Lösung liegt in einem vielschichtigen Ansatz, bei dem die Eltern davon ausgehen die zentrale Rolle. “ [76]

Kartellverfahren gegen ICM und ICANN

Manwin Licensing und Digital Playgrounds eingereicht eine kartellrechtliche Klage in Kalifornien im November 2011 gegen ICANN und ICM Registry über die Einführung des .xxx – TLD . [77]Unter den Vorwürfen behauptete Manwin, dass ICANN und das ICM-Register bei der Einführung des neuen Suffix den Markt ausnutzten, indem Domainregistrierungen ohne Preisobergrenzen teuer wurden, und eine Notwendigkeit für defensive Domainregistrierungen geschaffen wurde, ohne dass Firmen die Tippfehler blockieren konnten ihre Marken. Manwin kündigte an, dass der Inhalt nicht auf Seiten mit dem Suffix verwendet werden dürfe. Fabian Thylmann, der damalige geschäftsführende Partner von Manwin, sagte: „Wir sind gegen die .XXX-Domain und all das, wofür sie steht Die .XXX-Domain ist eine wettbewerbswidrige Geschäftspraxis, die allen Unternehmen, die Geschäfte im Internet tätigen, einen schlechten Dienst erweist. “ [78]

Im September 2012 reichte ICM eine Widerklage für $ 120 Millionen gegen Manwin Licensing International ein. Ein Teil der 24-seitigen Behauptung lautete: „Manwin, Digital Playground und ihre verbundenen Unternehmen, Affiliates, Marken und bestimmte Drittanbieter haben sich zusammengeschlossen, um die .XXX TLD zu boykottieren und den Boykott von .XXX zu erzwingen und / oder zu fördern Websites von Dritten. “ [79]

Alle Widerklagen von ICM wurden in der zweiten Februarhälfte 2013 abgewiesen. Der Richter in der Sache erklärte: „Schaden für ICM allein reicht nicht aus, um eine kartellrechtliche Schädigung darzustellen. Sie muss einen Schaden für den Wettbewerbsprozess darstellen.“ [80]

Im Mai 2013 erklärte sich Manwin bereit, die Kartellklage gegen ICM Registry über die Kosten von .xxx-Domainnamen zu entscheiden. Die Abwicklung wird zu diskontierten Großhandelspreisen von $ 7,85 pro Jahr für .xxx-Namen im Mai 2013 führen, und ähnliche Angebote bieten die Zukunft. [81] ICM Registry gehört dem britischen ehemaligen Fax-Mogul Stuart Lawley. Die Regelung sieht vor, dass ICM kein Geld direkt an MindGeek zahlt.

Patentklagen

Im Mai 2013 verklagte die ExitExchange Corp. die Manwin USA Inc. in Texas und behauptete, dass ihr Patent für Pop-under-Anzeigen durch Tube8.com und Pornhub.com verletzt worden sei. [82]

Im Juli 2013 wurde Manwin von den Betreibern der Skky Inc. verklagt; John Mikkelson und Robert Freison in Minneapolis über die angebliche Patentverletzung, die eine Methode beschreibt, um komprimierte Audiodaten und Bilder auf mobilen Geräten zu übermitteln. [83]

Im Oktober 2014 wurde MindGeek USA Inc. von Preservation Technologies LLC in Delaware wegen angeblicher Verletzung von 11 Patentkomponenten auf Datenverteilungs- und Kommunikationssystemen an 19 verschiedenen Standorten von Mindgeek verklagt, wie ein System zum Katalogisieren und Abrufen von Videos und anderen damit verbundenen Medien mit Schlüsselwörtern. [84] Der Fall wurde im März 2015 zurückgezogen, nachdem Mindgeek einen Vergleich mit Preservation Technologies LLC abgeschlossen hatte. [85]

Nein zu Regierungsabfallausschuss

Manwin war der größte Förderer des Abfallausschusses, der von einer Koalition aus Unterhaltungsunternehmen, lokalen Wirtschaftsverbänden, Aktivisten aus der Gemeinde, erwachsenen Darstellern und Befürwortern des Gesundheitswesens unterstützt wurde. „Das Komitee leitete die Aktion “ Nein zu Maßnahme B „. [86] [87] die No auf Maßnahme B Kampagne der Los Angeles County Federation of unterstützt wurde Republikanische Frauen, Los Angeles County Republikaner und Libertarian Party, das Tal Industry & Commerce Association (VICA) und die Log Cabin Republicans von Los Angeles. [88 ]